Devisenbericht
Euro steigt überraschend über 1,24 Dollar

Der Euro ist – etwas überraschend – über die Marke von 1,24 Dollar geklettert. Eine wirkliche Erklärung haben die Händler dafür jedoch nicht. Heute begibt Spanien neue Anleihen – ein Stimmungstest für die Euro-Zone.
  • 1

FrankfurtKurz vor der Auktion neuer spanischer Geldmarkttitel ist der Euro am Dienstag über die psychologisch wichtige Marke von 1,24 Dollar geklettert. Die Gemeinschaftswährung notierte mit 1,2414 so hoch wie zuletzt Anfang August. „Eine wirkliche fundamentale Erklärung für die Kursbewegung sehe ich nicht“, sagte ein Händler in Frankfurt.

In London machten Händler technische Kaufsignale aus, nachdem die Gemeinschaftswährung die 55-Tage-Linie bei 1,2390 Dollar übersprungen habe. Zudem habe es Nachfrage asiatischer Zentralbanken gegeben.

Die Begebung der neuen Anleihen durch Spanien gilt als wichtiger Stimmungstest für Spanien, nachdem am Vortag Spekulationen über massive EZB-Interventionen die Runde gemacht hatten. Den Analysten zufolge dürfte Spanien mit günstigeren Konditionen davonkommen als bei der letzten Auktion solcher Papiere Mitte Juli. Denn schließlich seien die Renditen für zweijährige Papiere seither gefallen.

Ein Händler führte die Euro-Kursbewegung auch auf den Dax zurück, der in der Spitze um 0,7 Prozent auf 7081 Punkte anzog. „Dax und Euro befruchten sich offenbar gegenseitig“, sagte der Händler.

 

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisenbericht: Euro steigt überraschend über 1,24 Dollar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Betonung liegt auf "überraschend".
    Ein letztes Aufbäumen vielleicht vor dem Absturz auf den Paritätskurs von 1:1 zum Dollar?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%