Devisenbericht
Eurokurs gibt nach

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat am Donnerstag nach den Kursgewinnen vom Vortag nachgegeben. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,1 977 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch noch auf 1,2020 (Dienstag: 1,1925) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8 319 (0,8 386) Euro.

Am Mittwoch war der Eurokurs gestützt von Spekulationen über ein nahendes Ende der US-Zinserhöhungen und ein Rekordhandelsdefizit der Vereinigten Staaten auf den höchsten Stand seit knapp sechs Wochen geklettert. Einige Marktteilnehmer würden nach dem deutlichen Kursanstieg vom Vortag nun Gewinne mitnehmen, sagten Händler. Die Stimmung für den Dollar bleibe aber auch wegen der Möglichkeit weiterer Zinserhöhungen durch die Europäische Zentralbank (EZB) negativ.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%