Devisenbericht
Eurokurs stabilisiert sich bei 1,17 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Montag bei 1,17 Dollar stabilisiert. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,1 700 Dollar. Der Dollar war 0,8 543 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,1 697 (Donnerstag: 1,1 745) Dollar festgesetzt.

Ein robuster Arbeitsmarktbericht hatte den Euro am Freitag leicht unter Druck gesetzt. Das kräftige Wirtschaftswachstum und die Belebung am Arbeitsmarkt könnte den Preisdruck nach Einschätzung von Experten in den USA anheizen. Vor diesem Hintergrund dürfte die US-Notenbank ihren Straffungskurs fortsetzten und bei der kommenden Sitzung Mitte Dezember den Leitzins zum 13. Mal in Folge um 0,25 Prozentpunkte auf dann 4,25 Prozent anheben.

Eine ähnliche Serie plane die EZB nach der am Donnerstag beschlossenen Zinserhöhung von 2,00 auf 2,25 Prozent nicht. Am Zinsabstand zwischen den USA und der Eurozone dürfte sich Händlern zufolge damit trotz der ersten EZB-Zinserhöhung seit fünf Jahren nicht viel ändern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%