Devisenhandel
Euro bleibt in Reichweite von altem Rekordstand

Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag bei der Marke von 1,58 Dollar eingependelt. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,5 790 Dollar. Der Dollar war 0,6 331 Euro wert. Im Verlauf steht aus den USA die Schätzung zum Wirtschaftswachstum im vierten Quartal an.

HB FRANKURT. Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag bei der Marke von 1,58 Dollar eingependelt. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,5 790 Dollar. Der Dollar war 0,6 331 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,5 710 (Dienstag: 1,5 569) Dollar festgesetzt. Der am Montag vor Ostern aufgestellte alte Rekord von 1,5 903 Dollar rückt damit wieder in Reichweite.

Am Vortag hatte unter anderem ein überraschend robuster Ifo-Geschäftsklimaindex den Euro bis knapp unter die Marke von 1,60 Dollar geschoben.

Der Euro profitiere von der unerwartet robusten Stimmung in der deutschen Wirtschaft, der Aussicht auf weiter stabile Leitzinsen in der Eurozone und enttäuschenden US-Konjunkturdaten, erklärte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen.

Im Verlauf steht aus den USA die Schätzung zum Wirtschaftswachstum im vierten Quartal (13:30 MEZ) an. Von Reuters befragte Analysten sagen im Schnitt ein Plus von 0,6 Prozent voraus. Daneben dürften die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (13:30) im Vorfeld des nächste Woche anstehenden Beschäftigungsberichts mit Interesse verfolgt werden, schrieben die Analysten der WestLB in einem Marktkommentar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%