Devisenhandel
Euro bleibt über 1,30 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro hat am Donnerstag weiter von Aussagen der US-Währungshüter profitiert und sich über 1,30 Dollar gehalten. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,3 025 Dollar. Ein Dollar war 0,7 677 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch vor der US-Zinsentscheidung noch auf 1,2 954 (Dienstag: 1,2 972) Dollar festgesetzt.

Die Stellungnahme der US-Notenbank nach der Entscheidung, den Leitzins wie allgemein erwartet bei 5,25 Prozent zu belassen, wirkt Händlern zufolge noch nach. Die US-Notenbank habe die freundlichen Inflationsperspektiven betont, hieß es am Markt. Dies habe den Dollar unter Druck gesetzt. Die Veröffentlichung von US-Konjunkturdaten am Donnerstagnachmittag sorge zudem für Zurückhaltung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%