Devisenhandel
Euro bleibt unter 1,29 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro hat sich am Montag unter der Marke von 1,29 Dollar eingependelt. Am Morgen wurden in Frankfurt 1,2 869 Dollar je Euro bezahlt. Ein Dollar kostete 0,7 767 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2 864 (Donnerstag: 1,2 796) Dollar festgesetzt.

Am Freitag hatte der Euro wegen Äußerungen des chinesischen Notenbankchefs Zhou Xiaochuan kräftige Kursgewinne verzeichnet und war an die Marke von 1,29 Dollar geklettert. Der Währungshüter hatte Händlern zufolge eine Neuordnung der Devisenreserven signalisierte und dabei aller Voraussicht nach ein Abstoßen der Dollarbestände.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%