Devisenhandel
Euro bleibt unter 1,40-Dollar-Marke

Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag zunächst kaum bewegt. Aus Sicht von Experten fehlen derzeit klare Impulse für einen Richtungsentscheid.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag zunächst kaum bewegt. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,3 906 Dollar und damit etwa so viel wie am Vorabend in New York. Ein Dollar war 0,7 190 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,3 901 (Dienstag: 1,4 019) Dollar festgesetzt.

Aus Sicht von Experten fehlen derzeit klare Impulse für einen Richtungsentscheid. Positive Konjunkturdaten aus der deutschen Industrie hätten zuletzt keine nachhaltige Wirkung am Devisenmarkt entfaltet. Die Daten zur Auftragslage und zur Produktion in der Industrie hatten die Hoffnung auf eine Stabilisierung der Wirtschaft genährt. Am Donnerstag stehen keine entscheidenden Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%