Devisenhandel
Euro bleibt unter der 1,30-Dollar-Marke

Der Kurs des Euro hat sich am Mittwochmorgen kaum verändert gezeigt. Die Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,2 939 Dollar. Ein Dollar war damit 0,7 728 Euro wert. Die EZB hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,2 932 (Montag: 1,2 966) Dollar festgesetzt.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Mittwochmorgen kaum verändert gezeigt. Die Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,2 939 Dollar. Ein Dollar war damit 0,7 728 Euro wert. Die EZB hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,2 932 (Montag: 1,2 966) Dollar festgesetzt.

"Die Marktteilnehmer schwanken zwischen Hoffen und Bangen", schrieb die Helaba in einem Morgenkommentar. Zuletzt sei wieder eine starke Verunsicherung an die Finanzmärkte zurückgekehrt und der Euro zeige sich durch die erneut aufkommende Risikoaversion belastet. Den Analysten zufolge könnte aus konjunktureller Sicht lediglich der Fhfa-Hauspreisindex aus den USA für Interesse sorgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%