Devisenhandel
Euro bleibt weiter auf Rekordniveau

dpa-afx NEW YORK. Der Euro hat sich am Mittwochabend in New York auf Rekordniveau zum Dollar gehalten, bröckelte aber etwas vom historischen Hoch ab. Die Gemeinschaftswährung markierte im Verlauf mit 1,4 729 Dollar einen neuen Rekord - zuletzt wurden im schwankungsarmen Handel 1,4 668 Dollar bezahlt. Aussagen aus dem chinesischen Regierungsumfeld, wonach bei den Währungsreserven "starken" Währungen ein höheres Gewicht eingeräumt werden solle, hatte im Verlauf den Druck auf den Dollar verstärkt.

Im späten US-Handel kostete der Euro 1,4 668 Dollar. Im Tagesverlauf hatte die Gemeinschaftswährung im internationalen Devisenhandel zwischen 1,4 551 und 1,4 729 Dollar geschwankt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,4 722 (Dienstag: 1,4 547) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,6 793 (0,6 874) Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%