Devisenhandel
Euro erholt sich von Vortagsverlusten

Der Euro hat sich am Dienstag deutlich von seinen Vortagsverlusten erholt. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,2 710 Dollar, nachdem sie am Vortag zeitweise deutlich unter die Marke von 1,26 Dollar gesunken war.

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro hat sich am Dienstag deutlich von seinen Vortagsverlusten erholt. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,2 710 Dollar, nachdem sie am Vortag zeitweise deutlich unter die Marke von 1,26 Dollar gesunken war. Ein Dollar war am Dienstag 0,7 868 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag noch auf 1,2 565 (Freitag: 1,2 658) Dollar festgesetzt.

Nach einem eher ruhigen Wochenauftakt rechnen Experten auch am Dienstag mit recht wenigen Impulsen von fundamentaler Seite. Anstehende Konjunkturdaten dürften kaum zu größeren Ausschlägen an den Devisenmärkten führen, hieß es. Ausschlaggebend dürfte nach wie vor die Entwicklung an den Aktienmärkten sein, schreibt die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) in einem Ausblick. Hier gilt seit Wochen: Steigen die Aktienkurse im Zuge einer etwas weniger schlechten Stimmung, erholt sich auch der Euro - und umgekehrt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%