Devisenhandel
Euro hält sich auf höherem Niveau

Die wieder entdeckte Risikofreude der Anleger hat der europäischen Gemeinschaftswährung nach oben geholfen. Der Euro kostet mehr als 1,36 Dollar.

HB FRANKFURT. Der Kurs des Euros hat sich am Montag nach seinem Höhenflug zum Wochenschluss stabil über der Marke von 1,36 Dollar gehalten. Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3635 Dollar. Ein Dollar kostete damit 0,7333 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,3425 (Donnerstag: 1,3363) Dollar festgesetzt.

Am Freitag habe ein überraschend positiver US-Arbeitsmarktbericht die Risikobereitschaft der Anleger erhöht und dem Euro starken Auftrieb verliehen, hieß es von Experten. In den USA ist die Zahl der Beschäftigen im April weniger stark als erwartet gesunken. Im weiteren Handelsverlauf rechnen Marktbeobachter zu Beginn der neuen Handelswoche aber nicht mit weiteren starken Kursbewegungen. Es stehen kaum marktbewegende Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an, die noch einmal für Impulse an den Devisenmärkten sorgen könnten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%