Devisenhandel
Euro klettert wieder über 1,41 Dollar

Der Euro ist am Freitag wieder über die Marke von 1,41 Dollar geklettert. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,4 126 Dollar. Ein Dollar war 0,7 076 Euro wert.

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro ist am Freitag wieder über die Marke von 1,41 Dollar geklettert. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,4 126 Dollar. Ein Dollar war 0,7 076 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,4 053 (Mittwoch: 1,4 104) Dollar festgesetzt.

Händler begründeten den jüngsten Anstieg mit den wieder freundlichen Aktienmärkten. Die Hoffnung auf eine Stabilisierung der Konjunktur hatte an den Aktien- sowie an den Rohstoffmärkten wieder für Auftrieb gesorgt. Neue Impulse könnten am Nachmittag US-Konjunkturdaten liefern. Die Vorabschätzung zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) im zweiten Quartal wird aus Sicht der HSH Nordbank zeigen, wie weit sich die US-Wirtschaft nach drei Quartalen nachlassender Aktivität stabilisiert habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%