Devisenhandel
Euro notiert unter 1,40 Dollar

Der Euro hat im frühen Geschäft am Dienstag weiter nachgegeben. Die Gemeinschaftswährung notierte um 1,3935 Dollar nach 1,3975 Dollar im späten US-Vortagesgeschäft.

dpa-afx FRANKFURT. Händlern zufolge ist der abflauende Konjunkturoptimismus weiter das dominierende Thema unter den Investoren. Im Verlauf werden neue Impulse von den Auftragseingängen in der deutschen Industrie erwartet. Von Reuters befragte Analysten sagen für Mai im Schnitt ein Plus von 0,5 (April: 0,0) Prozent voraus. Die WestLB ging davon aus, dass vor allem aus dem Ausland positive Impulse zu erwarten seien.

Der Euro hatte am Montagabend von der späten Erholung an der Wall Street profitiert und seine zwischenzeitlichen Kursverluste wett gemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%