Devisenhandel
Euro steigt – Anleger haben wieder mehr Risiko-Appetit

Der Kurs des Euro ist am Mittwoch mit einer steigenden Risikofreude der Anleger vor dem Hintergrund eines wachsenden Konjunkturoptimismus zeitweise über die Marke von 1,37 Dollar gesprungen und erreichte mit 1,3722 Dollar den höchsten Wert seit Ende März.

FRANKFURT. Im weiteren Handel rutschte die Gemeinschaftswährung aber wieder leicht ab und stand zuletzt bei 1,3688 Dollar. Ein Dollar kostete damit 0,7306 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,3683 (Montag: 1,3574) Dollar festgesetzt.

In den vergangenen Handelstagen habe der "Risiko-Appetit" der Anleger zugenommen, sagte ein japanischer Devisen-Experte. Das habe dem Kurs des Euro Auftrieb verliehen und den Dollar belastet. Im weiteren Handelsverlauf dürften wichtige Konjunkturdaten aus den USA im Fokus der Anleger stehen. Die Investoren würden gespannt auf die neusten Daten zum Einzelhandelsumsatz in der größten Volkswirtschaft der Welt warten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%