Devisenhandel
Eurokurs fällt zeitweise unter 1,30 US-Dollar

Der Kurs des Euro ist am Montag zeitweise unter die Marke von 1,30 US-Dollar gefallen. Die Gemeinschaftswährung rutschte bis auf 1,2965 Dollar ab, bevor sie sich im frühen Handel wieder leicht auf 1,3012 Dollar erholte.

HB FRANKFURT. Ein Dollar war damit 0,7685 Euro wert. Die EZB hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,3058 (Donnerstag: 1,3196) Dollar festgesetzt.

Händler verwiesen insbesondere auf Unsicherheiten mit Blick auf die Geldpolitik der EZB. Direktoriumsmitglied Lorenzo Bini Smaghi hat eindringlich vor einem zu aggressiven geldpolitischen Kurs infolge von überzogenen Deflationsängsten gewarnt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%