Devisenhandel
Eurokurs hält sich knapp über 1,46 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Freitag knapp über der Marke von 1,46 Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,4 605 Dollar. Ein Dollar war damit 0,6 847 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Donnerstag noch auf 1,4 554 (Mittwoch: 1,4 720) Dollar festgesetzt.

Nachdem der Euro am Donnerstag durch Äußerungen von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet, die laut Experten auf weiter unveränderte Leitzinsen im Euroraum hindeuteten, merklichen Auftrieb erhalten hatte, blicke der Markt am Freitag mit Spannung auf den anstehenden US-Arbeitsmarktbericht für November, sagten Händler. Volkswirte rechnen mit einem deutlich geringeren Beschäftigungsaufbau in den USA als im Vormonat. Die Zahlen werden um 14.30 Uhr bekannt gegeben.

Von Interesse seien darüber hinaus Zahlen zur Industrieproduktion in Deutschland, nachdem die Auftragseingänge der deutschen Industrie am Vortag deutlich besser als erwartet ausgefallen waren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%