Devisenhandel
Eurokurs hält sich über 1,47 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Dienstag über der Marke von 1,47 Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,4 725 Dollar und damit nur leicht mehr als am Vorabend. Ein Dollar war am Dienstagmorgen 0,6 791 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,4 718 (Freitag: 1,4 649) Dollar festgesetzt.

Der Markt warte mit Spannung auf die am Dienstagabend anstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank, sagten Händler. Daher rückten anstehende Datenveröffentlichungen wie die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland in den Hintergrund, hieß es. Experten rechnen mehrheitlich mit einem "kleinen" Zinsschritt der Federal Reserve nach unten um 0,25 Punkte auf dann 4,25 Prozent. Allerdings wird ein "großer" Schritt um 0,50 Punkte auch nicht gänzlich ausgeschlossen.

Seit dem Ausbruch der US-Hypothekenkrise im Sommer hatte die US-Notenbank den Leitzins im September und Oktober um insgesamt 0,75 Punkte auf aktuell 4,50 Prozent reduziert. Mit großem Interesse wird auch die begleitende Erklärung der Fed erwartet. Marktteilnehmer erhoffen sich Hinweise darauf, ob die Notenbank künftig weitere Zinssenkungen vornehmen wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%