Devisenhandel
Eurokurs nach Rekordhoch knapp unter 1,52 Dollar

Der Kurs des Euro hat sich am Dienstagmorgen kaum bewegt gezeigt. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,5 180 Dollar und damit in etwa soviel wie am späten Vorabend. Ein Dollar war damit 0,6 588 Euro wert.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Dienstagmorgen kaum bewegt gezeigt. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,5 180 Dollar und damit in etwa soviel wie am späten Vorabend. Ein Dollar war damit 0,6 588 Euro wert. Am Montagnachmittag war der Euro mit 1,5 275 Dollar noch auf einen neuen historischen Rekordstand geklettert, gab im weiteren Verlauf aber wieder nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Montag auf 1,5 203 (Freitag: 1,5 167) Dollar festgesetzt.

Angesichts nur weniger Konjunkturdaten stehen am Dienstag laut Experten vor allem weitere Reden von US-Notenbankvertretern, insbesondere von Fed-Chef Ben Bernanke, im Blickpunkt. Wesentlich neue Informationen seien indes nicht zu erwarten, schätzt Devisenexperte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). So habe Bernanke bereits in der letzten Woche vor dem US-Kongress deutlich gemacht, dass die Notenbank zu weiteren Zinssenkungen bereit sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%