Devisenhandel
Eurokurs sinkt Richtung 1,46 Dollar

Der Kurs des Euro hat sich am Montag knapp über der Marke von 1,46 Dollar eingependelt. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,4 629 Dollar. Ein Dollar war 0,6 835 Euro wert.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Montag knapp über der Marke von 1,46 Dollar eingependelt. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,4 629 Dollar. Ein Dollar war 0,6 835 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch gut einen Cent höher bei 1,4 735 (Donnerstag: 1,4 771) Dollar festgesetzt.

Mangels neuer richtungsweisender Anstöße aus den USA wegen eines Feiertages bleibe der europäische Handel zu Wochenbeginn weitgehend auf sich gestellt, hieß es. Die heimischen Daten stehen aus Sicht der HSH Nordbank im Rampenlicht. Dabei dürften die Einkaufsmanagerindizes des verarbeitenden Gewerbes den jüngsten Stimmungsverfall bestätigen. Auch bei den Einzelhandelsumsätzen in Deutschland dürften sich der Konjunkturpessimismus und die hohe Teuerung in Konsumzurückhaltung ausdrücken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%