Devisenhandel
Eurokurs weiter knapp über 1,45 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag weiter knapp über der Marke von 1,45 Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,4 508 Dollar und damit in etwa soviel wie am Vorabend. Ein Dollar war am Donnerstagmorgen 0,6 893 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am vergangenen Freitag auf 1,4 380 (Donnerstag: 1,4 349) Dollar festgesetzt.

Am Mittwoch war der Euro nach enttäuschend aufgenommenen amerikanischen Konjunkturdaten noch um knapp einen Cent gestiegen. Nach ersten Daten des Kreditkartenanbieters Mastercard hat der US-Einzelhandel seinen Umsatz im Weihnachtsgeschäft deutlich weniger steigern können als in den Vorjahren. Allerdings sei der Devisenhandel aufgrund der Feiertage sehr dünn ausgefallen, was den Kurssprung begünstigt habe, hieß es.

Am Donnerstag stehen laut Experten vor allem weitere Konjunkturdaten aus den USA im Blickpunkt. Veröffentlicht werden Zahlen zu den wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe, der Auftragseingang für langlebige Güter und Daten zum Verbrauchervertrauen. Aus der Eurozone stehen außer ersten Zahlen aus den deutschen Bundesländern zur Teuerung im Dezember keine marktrelevanten Konjunkturdaten an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%