Devisenhandel
Gewinne sind wieder weg – Euro sinkt erneut unter 1,26 Dollar

Der Euro ist am Freitag nach dem Kurssprung am Vortag wieder deutlich gesunken. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2 598 Dollar.

HB FRANKFURT. Ein Dollar war 0,7 937 Euro wert. Am Donnerstag war der Euro zeitweise noch deutlich über die Marke von 1,27 Dollar geklettert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs entsprechend auf 1,2 705 (Mittwoch: 1,2 596) Dollar festgesetzt.

Die in den letzten Tagen gehandelten Ängste vor einem Auseinanderbrechen der Eurozone scheinen sich nach Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen zurückzubilden und auch die allgemeine Risikoaversion habe zunächst nachgelassen. In diesem Umfeld habe sich der Euro zeitweise erholen. Insgesamt sei die Lage aber weiter fragil. Sollten die Aktienmärkte unter Druck bleiben bestehe das Risiko von Kursverlusten.

.

Der Euro hatte bereits am Donnerstagabend seine vorherigen Gewinne wieder abgegeben. "Die Umsätze sind sehr gering", sagte ein Händler in Frankfurt. Vermutlich habe angesichts der fallenden Kurse an der Wall Street die Risikoaversion der Anleger wieder zugenommen und den Euro belastet. In New York verwiesen Händler darauf, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel sich nicht dazu äußern wollte, wie die Bundesrepublik anderen Mitgliedern der Euro-Zone helfen könnte, falls diese in Schwierigkeiten gerieten.

Merkel hatte nach einem Treffen mit EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso erklärt, es müsse überlegt werden, wie man Staaten helfen könnte, die von der Krise besonders betroffen seien. Deutschland sehe dafür vor allem den multilateralen Weg über den IWF vor. Merkel und Barroso warnten allerdings vor Spekulationen, welche Staaten es in nächster Zeit hart treffen könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%