Devisenmarkt
Euro-Anleger halten sich zurück

Am Wochenende kommen die Ergebnisse des Bankenstresstests. Vorher wollen sich Euro-Anleger nicht aus dem Fenster lehnen. Der Kurs der Gemeinschaftswährung bewegt sich kaum.
  • 0

Frankfurt/MainDer Euro hat sich am Freitag zunächst kaum von der Stelle bewegt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2660 US-Dollar und damit so viel wie am Vorabend. Der Dollar notierte bei 0,7900 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagmittag auf 1,2669 Dollar festgesetzt.

Vor dem Wochenende, an dem die lange erwarteten Ergebnisse des Banken-Stresstests im Euroraum anstehen, dürften sich die Impulse in engen Grenzen halten. In Europa werden einige Frühindikatoren mit geringerer Marktrelevanz veröffentlicht. In den USA stehen mit den Neubauverkäufen Zahlen vom Immobilienmarkt an. Zuletzt konnte der Euro von etwas besseren Konjunkturdaten aus dem Währungsraum profitieren.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisenmarkt: Euro-Anleger halten sich zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%