Devisenmarkt
Euro bleibt unter 1,27 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Freitag in Erwartung des US-Arbeitsmarktberichts kaum verändert. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete in Frankfurt am Morgen 1,2 688 Dollar und damit etwa so viel wie am Vorabend in New York. Ein Dollar war 0,7 877 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2 721 (Mittwoch: 1,2 684) Dollar festgesetzt.

"Zentrales Ereignis wird der US-Arbeitsmarktbericht sein", sagte Experte Dirk Gojny von der HSH Nordbank. Trotz widersprüchlicher Signale vom Arbeitsmarkt in den letzten Wochen sei mit einem robusten Anstieg an neuen Arbeitsplätzen zu rechnen. Allerdings weist die Dekabank darauf hin, dass sich die Märkte so langsam damit abgefunden haben, dass die Beschäftigungszuwächse nur noch mit Mühe die 100 000-Marke überschreiten. Die Daten für September werden um 14.30 Uhr veröffentlicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%