Devisenmarkt
Euro legt wieder etwas zu

Die Gemeinschaftswährung stieg am Freitagmorgen auf 1,2940 Dollar von 1,2901 Dollar am Donnerstagabend. Händlern zufolge wurde der Kurs der US-Währung auch durch die Anschläge in Indien gedrückt.

HB FRANKFURT. Händler erwarteten im Verlauf ein ruhiges Geschäft am Devisenmarkt, da in den USA viele Anleger nach dem Erntedankfeiertag (Thanksgiving) am Donnerstag einen Brückentag nehmen dürften.

Im Handelsverlauf steht die Statistik zur Entwicklung der Verbraucherpreise in der Eurozone im November zur Veröffentlichung an. Analysten zufolge dürften diese das Bild einer zügig fallenden Inflationsrate bestätigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%