Devisenmarkt
Eurokurs leicht gefallen

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro ist am Mittwoch leicht gesunken. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Morgen mit 1,3 271 Dollar gehandelt. Damit notierte der Euro in etwa auf dem Niveau, auf das er nach der Sitzung der US-Notenbank am Dienstagabend gestiegen war. Ein Dollar war 0,7 531 Euro wert.

Nach der Fed-Zinsentscheidung blicke der Markt nun auf mehrere US-Konjunkturdaten, sagten Händler. Für Marktbewegung könnten nach Expertenansicht insbesondere die am Mittwoch zur Veröffentlichung anstehenden US-Einzelhandelsumsätze sowie die US-Verbraucherpreise am Freitag sorgen. Von den Daten erhoffen sich Marktteilnehmer weitere Hinweise auf Stand und Entwicklung der US-Konjunktur.

Die US-Notenbank hatte ihren Leitzins am Dienstag wie von Experten erwartet nicht verändert. Zugleich sprach die Fed in ihrem Kommentar zu ihrer Zinsentscheidung von einer substanziellen Abschwächung am Immobilienmarkt. Trotz der zuletzt gemischten Konjunkturdaten dürfte die Wirtschaft in den nächsten Quartalen in einem moderaten Tempo weiter wachsen, schätzt die Fed.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%