Devisenmarkt
Schwache US-Daten setzen Dollar unter Druck

Ein überraschend schwaches US-Wirtschaftswachstum hat am Freitag Zinsspekulationen gedämpft und die Anleger zu Dollar-Verkäufen bewogen. Der Euro kletterte bis auf 1,2754 Dollar.

HB FRANKFURT. Vor Veröffentlichung der US-BIP-Daten legte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs des Euro mit 1,2664 (Vortag 1,2737) Dollar fest. Devisenexperten führten die Dollar-Verkäufe auf die überraschend deutliche Abkühlung der US-Konjunktur im zweiten Quartal und damit eine näher rückende Zinspause in den USA zurück. „Die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung der Fed im August tendiert bei diesen Wirtschaftsdaten gegen Null“, sagte Devisenstratege Joachim Kneissl von der Landesbank Baden-Württemberg. Auch andere Experten sehen nun ein baldiges Ende des Zinserhöhungszykluses gekommen, will die US-Notenbank (Fed) nicht Gefahr laufen, das Wirtschaftswachstum abzuwürgen.

Nach Angaben des US-Handelsministeriums schwächte sich das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von April bis Juni im Vergleich zum Vorquartal um mehr als die Hälfte ab und lag nur noch bei 2,5 Prozent. Volkswirte hatten nach einem BIP-Wachstum von 5,6 Prozent im ersten Quartal wegen der dämpfenden Folgen der hohen Energiepreise zwar eine Abschwächung erwartet, aber lediglich auf 3,0 Prozent.

Die US-Notenbank hatte in den vergangenen beiden Jahren siebzehnmal in Folge den Schlüsselzins bis auf nunmehr 5,25 Prozent angehoben. Die Zinserhöhungen hatten den Dollar unterstützt, da der Renditevorsprung, beispielsweise zur Euro-Zone, US-Anlagen für die Investoren attraktiver macht.

Auch zu anderen Währungen geriet der Dollar zum Wochenschluss unter Druck. Zum japanischen Yen beschleunigte die US-Währung ihre Talfahrt der vergangenen drei Tage und fiel auf 114,80 Yen. Zum Schweizer Franken rutschte der Dollar auf 1,2327 Franken ab und baute damit seine Verluste vom Vortag aus. Im Referenzkursverfahren der Banken (EuroFX) wurde der Euro zum Wochenschluss mit 1,2671 (Donnerstag 1,2747) Dollar festgezurrt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%