Digitales Geld
Anarcho-Währung Bitcoin wird seriös

Der Bitcoin galt bislang als Zahlungsmittel für Drogendealer und Terroristen. Jetzt lobt ausgerechnet US-Notenbankchef Ben Bernanke das virtuelle Geld. Steht die Anarcho-Währung vor dem Imagewandel?
  • 8

DüsseldorfWelch Ironie: Der Bitcoin entstand aus Misstrauen gegen das Finanz-Establishment. Und nun lobt ausgerechnet ein Notenbankchef das Digitalgeld. Virtuelle Währungen könnten langfristig nützlich sein, schrieb Ben Bernanke, Präsident der amerikanischen Fed – „besonders wenn die Innovationen ein schnelleres, sichereres und effizienteres Bezahlungssystem fördern“. Und eine Vertreterin des US-Justizministeriums sprach vor dem Kongress von einer „legitimen Finanzdienstleistung“.

Der Bitcoin nimmt derzeit eine erstaunliche Entwicklung. Bisher galt er als Anarcho-Währung: Entstanden als Alternative zum etablierten Bankensystem, genutzt für Drogenhandel und Geldwäsche. Auf Silkroad, dem kürzlich geschlossenen Online-Marktplatz für allerlei Illegales, war er die Leitwährung. Doch gerade mehren sich die Anzeichen, dass die digitale Devise eines Tages zu einer seriösen Währung werden könnte, nicht nur in den USA. Auch wenn sich der Bitcoin weiterhin nur bedingt als Zahlungsmittel eignet.

Das Internet-Geld wird nicht von einem Staat oder einer Zentralbank kontrolliert, sondern von Internetnutzern in komplizierten Rechenoperationen „geschürft“ – im Englischen ist vom „mining“ die Rede. Die einzelnen Einheiten bestehen aus angeblich fälschungssicheren Software-Paketen. Daran reizen die zumeist libertären Befürworter zwei Dinge: Zum einen ist die Geldmenge mathematisch begrenzt, was einen Schutz gegen Inflation bedeutet. Zum anderen werden alle Transaktionen fast anonym über das Internet abgewickelt, und zwar ohne große Transaktionskosten.

Dezentral und anonym: Es verwundert nicht, dass die Politik die Alternativwährung kritisch beurteilte. Doch jetzt beginnt ein Umdenken. Denn die US-Behörden sehen sich inzwischen dazu bereit, illegalen Transaktionen auf den Grund zu gehen. US-Behörden seien in der Lage, Schritt zu halten, sagte eine Vertreterin des Justizministeriums: „Wir konnten Protokolle und Strategien entwickeln, um damit umzugehen.“

Auch andere sprechen der Währung zumindest Potenzial zu. Zu den prominenten Befürwortern gehört beispielsweise der Online-Händler Ebay: Er kann sich vorstellen, eines Tages Bitcoin-Zahlungen anzunehmen. „Digitalwährungen werden sich zu einer sehr mächtigen Sache entwickeln“, meint Ebay-Chef John Donahoe.

Seite 1:

Anarcho-Währung Bitcoin wird seriös

Seite 2:

Immer noch ein Spekulationsobjekt

Kommentare zu " Digitales Geld: Anarcho-Währung Bitcoin wird seriös"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich möchte nur noch auf diesen Link verweisen,
    http://www.faz.net/aktuell/finanzen/devisen-rohstoffe/internetwaehrung-bitcoins-oder-das-geld-missverstaendnis-12193629.html
    Da ich mich am besten wiederfinde in diesem Artikel

  • Ach wie gut dass niemand weiß,
    wer alles dahinter steckt, bei diesem Schei....

    Linke meinen wohl, dass Bitcoins der Auslöser einer schon lang ersehnten Veränderung sein könnten.

    Wenn man nur ein wenig skeptisch, die Lage verfolgt.... wird ein jeder, mit ein wenig Verstand, verstehen was für eine Abzocke hier im Gange ist.

    "Ich würde gerne 7 Jahre vorrausschauen und über diese Wahrheit lachen, die ich gerade hier loswerde."

    Es mag zwar das Zeitalter der Technik sein, aber doch bitte nicht das der Tiere....
    Wir sind alle Menschen, eine rießige Gemeinschaft!
    Es fehlt einfach der soziale Aspekt,
    in diesem verdeckten Projekt.

  • Im Moment sind Bitcoins das, was das Internet Anfang der 1990er Jahre war. Ich vertraue in Bitcoins und halte diese langfristig.
    In 10 Jahren sind sie entweder sehr viel oder gar nichts mehr wert… die Entwicklung des Bitcoin-Ökosystems zu verfolgen macht jedenfalls mehr Spaß als Lotto spielen ;)
    Banken können sich bald warm anziehen, wenn der Bitcoin angestammte Geschäftsmodelle für obsolet erklärt.
    Unter http://bitcoinblogger.de/sofort-mit-bitcoins-loslegen/bitcoins-kaufen gibt es eine empfehlenswerte Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Erwerb von Bitcoins.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%