Dünner Handel wegen US-Feiertag
Devisen: Eurokurs steigt

HB FRANKFURT. Der Kurs des Euro ist am Montag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2 861 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,2 817 (Donnerstag: 1,2 851) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7 802 (0,7 782) Euro.

Der Handel sei angesichts des Feiertages in den USA recht dünn, sagten Händler. Der Kursanstieg des Euro sei vor allem eine technische Reaktion auf die Verluste am Freitagnachmittag. Am letzten Handelstag der abgelaufenen Woche war die Gemeinschaftswährung trotz eher enttäuschender US-Konjunkturdaten bis auf 1,2 751 Dollar gefallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%