Edelmetall
Goldpreis profitiert vom Euro-Tief

So viele Euro bekamen Anleger noch nie für eine Feinunze Gold: Der Preis für das Edelmetall ist dank der Turbulenzen um die Europäische Gemeinschaftswährung seit Freitag weiter gestiegen. Silber konnte nicht profitieren.
  • 0

FrankfurtFür Anleger in der Euro-Zone ist Gold am Montag so wertvoll wie noch nie geworden. Rechnet man den Goldpreis in der Gemeinschaftswährung um, so ergibt sich ein Preis von 1079,99 Euro je Feinunze - zum Freitag ein Plus von 1,2 Prozent. In Dollar zog Gold relativ moderat um 0,8 Prozent auf 1518,71 Dollar an.

Auslöser des Preisanstiegs an den Rohstoffmärkten ist die neuerliche Talfahrt des Euro im Sog kritischer Kommentare von Ratingagenturen, die Rohstoffe für Anleger aus dem Nicht-Dollar-Raum damit generell unattraktiver macht. Allerdings konnte der Silberpreis davon nicht profitieren. Die Feinunze verbilligte sich gegen den Trend um ein Prozent auf 34,67 Dollar.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Edelmetall: Goldpreis profitiert vom Euro-Tief"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%