Edelmetalle
Chancen für Goldaktien

Die Edelmetallpreise kommen nicht vom Fleck, besser erscheinen die Aussichten bei Minenaktien. Niedrigere Energiepreise erhöhen die Gewinnspannen der Goldförderer, davon können auch Anleger profitieren.
  • 0

FrankfurtGoldbesitzer haben wenig zu lachen. Das Edelmetall ist heute mehr als ein Drittel billiger als am Top vor dreieinhalb Jahren. Jetzt werden nur noch knapp 1200 Dollar je Unze gezahlt. Goldminenaktien sind noch stärker unter Druck gekommen. Doch wenn man Experten glaubt, scheint aktuell Hoffnung angebracht. Fondsmanager Martin Siegel von der Gesellschaft Stabilitas sagt beispielsweise: „Es fällt auf, dass sich die Minenaktien aktuell ruhiger und stabiler verhalten als die physischen Metalle.“

Allerdings sind die Kurse der Minenaktien in den vergangenen Jahren auch stärker zurückgefallen als der Metallpreis. Die Notierungen bekannter großer Förderer wie Barrick Gold oder Newmont Mining liegen auf einem Drittel oder einem Viertel des früheren Top-Niveaus. Siegel richtet den Blick stärker auf die guten Kursentwicklungen australischer und kanadischer Minenwerte.

Die ersten Quartalsergebnisse zeigten, dass die Unternehmen zunehmend profitabler arbeiten würden. „Durch die aktuell niedrigen Energiepreise verbessern sich die Fundamentaldaten und die Firmen können bei einem gleichbleibenden Goldpreis mit steigenden Gewinnspannen arbeiten“, so Siegel. Da der kanadische und australische Dollar gegenüber dem US-amerikanischen gefallen sei, erhöhe sich die Gewinnspanne zusätzlich.

Siegel verlässt sich in dem von ihm gemanagten Fonds beispielsweise auf Werte wie Northern Star Resources oder Iam Gold. Solche und ähnliche Branchenfonds sind in den vergangenen Jahren wegen der Kursstürze der Minenwerte unter die Räder gekommen. Die Fondsmanager warnen vor zu großer Euphorie, auch wenn der relativ stabile Goldpreis während der vergangenen Monate eine Bodenbildung suggeriere. Siegel ist ebenfalls vorsichtig: „Von einem neuen langfristig angelegten Haussetrend kann hier noch keine Rede sein“, unterstreicht er.

Nichts illustriert das weniger als die Kursentwicklung vieler kleinerer Aktien jenseits der ganz großen Namen. Eine Iam Gold etwa ist in de vergangenen Wochen um über 20 Prozent gestiegen. Sie kostet jetzt rund 2,40 Dollar. Am Top vor dreieinhalb Jahren wurde sie allerdings bei 23 Dollar gehandelt.

Kommentare zu " Edelmetalle: Chancen für Goldaktien"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%