Edelmetalle
Goldpreis fällt leicht zurück

Gewinnmitnahmen haben den Goldpreis leicht gedrückt. Allerdings kann sich das Edelmetall über der Marke von 1800 Dollar halten. Der schwächere Dollar und ein Arbeitskampf in Indonesien haben Kupfer hingegen teurer gemacht
  • 3

FrankfurtGewinnmitnahmen haben am Montag den Goldpreis leicht gedrückt. Die Feinunze kostete mit 1816 Dollar 0,7 Prozent weniger als am Freitag, behauptete sich aber über der Marke von 1800 Dollar. „Das ist eine Gelegenheit, seine Gewinne mitzunehmen - zumal von der US-Notenbank für eine Weile nichts zu erwarten ist“, erklärte ein Händler. Fed-Chef Ben Bernanke hatte am Freitag Spekulationen auf unmittelbar anstehende weitere Lockerungsmaßnahem enttäuscht. Zugleich dürfte sich an dem niedrigen Zinsniveau in den USA auf längere Sicht kaum etwas ändern, was Gold laut Analysten längerfristig weiter als attraktive Anlage bestehen lässt und den Dollarkurs drückte.

Der wieder etwas schwächere Dollar und ein Arbeitskampf in Indonesien schoben unterdessen den Kupferpreis in Shanghai an. Die Tonne kostete mit 67.610 Yuan 0,3 Prozent mehr als am Freitag. In London war die Metallbörse LME wegen eines Feiertages geschlossen. Vor allem Spekulationen auf Versorgungsengpässe stützten den Kupferpreis, sagten Händler. So droht in der weltweit drittgrößten Kupfermine Grasberg in Indonesien ein Streik.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Edelmetalle: Goldpreis fällt leicht zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • In einer Wochen sehen wir Schlagzeilen wie: Gold leicht unter 1920$
    In den nächsten drei Monaten und auch zur nächsten Unternehmens Quartalszahlen Saison bleibe ik zu 100% in Gold investiert. Aktien kann man momentan nicht trauen..

  • In einer Wochen sehen wir Schlagzeilen wie: Gold leicht unter 1920$
    In den nächsten drei Monaten und auch zur nächsten Unternehmens Quartalszahlen Saison bleibe ik zu 100% in Gold investiert. Aktien kann man momentan nicht trauen..

  • Na ja, 14.10h schon wieder deutlich über 1820$
    Jetzt heißt die Schlagzeile, Gold leicht steigende Tendenz.
    Artikel wie diese sind wirklich überflüssig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%