Um das hohe Haushaltsdefizit zu bekämpfen, will Saudi-Arabien eigentlich die Energiepreise im Inland erhöhen. Die Benzinpreise sollen um 80 Prozent steigen. Das könnte das Land aber noch tiefer in die Rezession treiben.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wie hier schon öfters kommentiert, die weiße Vater in den USA führt die Saudis in die Pleite und nimmt ihnen das Öl weg. Fracking macht es möglich. Die Wüstenmusels werden verarmen, lange hat es gedauert aber der Tag der Rache für das ehemals teure Öl kommt.

  • ENERGIEPREISE
    Saudi-Arabien vor schwerer Entscheidung
    Datum:
    10.10.2017 11:05 Uhr
    Um das hohe Haushaltsdefizit zu bekämpfen, will Saudi-Arabien eigentlich die Energiepreise im Inland erhöhen. Die Benzinpreise sollen um 80 Prozent steigen. Das könnte das Land aber noch tiefer in die Rezession treiben.

    -------------------

    Intelligenter ist die Benzinpreise niedrig zu lassen und die Menschen damit weiterhin Mobil zu halten weil nur Mobilität auch tatsächlich zu mehr Konsum führt !!!

    Diesen Fehler ist genau in Deutschland zu erkennen wo der Benzinpreis zu stark besteuert wurde und seit Jahren die Regierung Deutschlands mit Rezessionen kämpft obwohl überall und dieses sogar beim Discounter die Preise regelrecht nach unten purzeln um den Umsatz dadurch steigern zu können oder zumindestens zu erhalten !

    Die GRÜNEN hatten mal mit der SPD die REZESSIONEN FÜR DEUTSCHLAND BIS HEUTE eingebracht !

    Nun wartet deutsche Wirtschaft auf einem Deutschen Trump der solche Gesetze umschmeißt damit die Wirklich echte Inflation in Deutschland beginnt !!!

    Mit Jamaika Koalitionen wird sich in Deutschland eine Katastrophe an Rezessionen ergeben !!!



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%