Ernteausfälle
Weizen wird wieder teurer

Weizen wird wegen der drohenden schlechten Ernte in Nordamerika und Westeuropa immer teurer. Die Anleger scheinen nicht daran zu glauben, dass Russland die Ausfälle komplett ausgleichen kann.
  • 1
Frankfurt

Spekulationen über Ernte-Einbußen in Nordamerika und Westeuropa als Folge widrigen Wetters haben Weizen am Freitag weiter verteuert. Anleger bezweifelten, dass russische Exporte die Ausfälle komplett ausgleichen könnten, sagte Agrarrohstoff-Stratege Paul Deane von der ANZ Bank.

Die Regierung in Moskau werde sicher den Umfang der Ausfuhren über Export-Zölle kontrollieren. Der US-Weizen-Future legte 0,5 Prozent auf 7,7375 Dollar je Scheffel zu. Mais blieb fast unverändert bei 7,6675 Dollar.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ernteausfälle: Weizen wird wieder teurer "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Kein Handel mit Grundnahrungsmitteln
    Die Initiative handle-fair.de fordert Spekulanten und Banken nachdrücklich dazu auf, den Handel mit Grundnahrungsmitteln zu Gunsten der Ärmsten einzustellen!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%