Zum ersten Mal vergibt eine Ratingagentur Noten für Kryptowährungen. Der Bitcoin kommt dabei nur auf ein „Befriedigend“. Ether schneidet mit „gut“ ab. Doch die Methodik stößt bei Branchenkennern auf Kritik.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Demnächst werden dann wohl Noten für Lottoscheine vergeben?

  • "Ari Paul vom Krypto-Hedgefonds Bocktower aus Chicago..."
    Ich habe durchaus Verständnis dafür, dass einige gedanklich schon beim Feierabendbier sind, aber es muss dennoch "Blocktower" heißen. Prost!

Mehr zu: Erste Ratings für Kryptowährungen - Note „C+“ für den Bitcoin

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%