EU
EU-Währungskommissar: Steigender Kurs des Euro ist positiv

dpa-afx BERLIN. EU-Wirtschafts- und Währungskommissar Joaquin Almunia hat den hohen Wechselkurs des Euro als positiv für die europäische Wirtschaft bezeichnet. "Ein starker Euro ist doch der beste Beweis dafür, dass die Wirtschaft der Euro-Zone gut läuft, dass sie ein hohes Ansehen genießt und die Märkte für die künftige Entwicklung der Euro-Zone sehr zuversichtlich sind", sagte Almunia der "Berliner Zeitung" (Montagausgabe).

Im Übrigen sei der Anstieg des Euro "gar nicht so dramatisch", denn für die europäischen Unternehmen sei nicht nur der Dollar-Raum relevant. Zudem habe der starke Euro auch positive Aspekte für die Unternehmen. So würden Importe dadurch billiger und das wirke sich insbesondere stabilisierend auf den Anstieg der Energiepreise aus. Besorgnis erregend wäre nur ein plötzlicher schneller Kursanstieg, sagte Almunia. Dafür gebe es derzeit aber keine Anzeichen. "Der Wechselkurs des Euro sollte möglichst immer die tatsächliche Wirtschaftskraft der Eurozone widerspiegeln. Und das tut er meines Erachtens im Moment auch."

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs für einen Euro am Freitag auf 1,3 596 Dollar festgelegt. Der Dollar war damit 0,7 355 Euro wert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%