Euro/Dollar Euro-Kurs erholt sich am Mittwochmorgen nur leicht

Die Euro-Schwäche hält an: Am Mittwochmorgen geht es nach dem deutlichen Rückschlag vom Dienstag nur leicht bergauf.
Kommentieren
Euro Dollar, Währung, Devisen, Wechselkurs, EUR/USD Quelle: Reuters
Euro und Dollar

In den beiden Währungen wird ein Großteil des Welthandels abgewickelt.

(Foto: Reuters)

FrankfurtNachdem der Kurs des Euros am Dienstag erstmals seit Mitte Januar unter 1,20 Dollar gefallen ist, notiert die Gemeinschaftswährung am Mittwochmorgen im frühen Handel knapp über der Marke von 1,20 Dollar. Zuletzt kostete ein Euro 1,2004 Dollar.
Am Dienstag war der Kurs bis auf 1,1982 Dollar gefallen.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montag auf 1,2079 Dollar festgesetzt. Am Dienstag wurde wegen des Feiertages kein Referenzkurs ermittelt.

Der Dollar hatte am Dienstag zu allen wichtigen Währungen zugelegt. US-Präsident Donald Trump hatte die Schonfrist bei den US-Einfuhrzöllen auf Stahl und Aluminium für die EU-Staaten, Mexiko und Kanada bis zum ersten Juni verlängert.

Schwache US-Konjunkturdaten konnten den Dollar demnach nicht belasten. Die Stimmung in der US-Industrie hatte sich im April überraschend kräftig eingetrübt. Der viel beachtete Einkaufsmanagerindex ISM war auf den niedrigsten Wert seit Juli 2017 gesunken. In der Euro-Zone wurden wegen des Feiertags keine relevanten Konjunkturdaten veröffentlicht.

Das britische Pfund geriet nach schwachen Konjunkturdaten auf breiter Front unter Druck. Die Stimmung in britischen Industrieunternehmen war im April auf ein 17-Monats-Tief gefallen. Ökonomen machen für den Rückgang des Indikators auch Sorgen wegen des Brexits, schwelende Handelskonflikte und die insgesamt verschlechterte Wirtschaftsstimmung verantwortlich.

Die neuen Daten dürften die Wahrscheinlichkeit für eine Leitzinserhöhung in Großbritannien weiter senken. Dies belastete das Pfund. Die Bank of England wird ihre Entscheidung am 10. Mai bekanntgeben. Zuletzt schwache Inflations- und Wachstumszahlen sprechen ebenfalls gegen einen Zinsschritt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Euro/Dollar: Euro-Kurs erholt sich am Mittwochmorgen nur leicht"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%