Euro kaum erholt von Vortagesverlusten
Devisen: Warten auf EZB-Zinsentscheid

Der Euro hat sich am Donnerstag nur leicht von seinen Vortagesverlusten erholt. Am Morgen kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,5 427 Dollar. Ein Dollar war 0,6 481 Euro wert. Am Mittwochabend war der Euro zeitweise unter die Marke von 1,54 Dollar gerutscht.

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro hat sich am Donnerstag nur leicht von seinen Vortagesverlusten erholt. Am Morgen kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,5 427 Dollar. Ein Dollar war 0,6 481 Euro wert. Am Mittwochabend war der Euro zeitweise unter die Marke von 1,54 Dollar gerutscht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag noch auf 1,5 478 (1,5 487) Dollar festgesetzt.

"Weitere Kursverluste für den Euro sind wahrscheinlich", betont Experte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Im Mittelpunkt stehe die Zinsentscheidung der EZB. Die Ausführungen von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet am Mittag seien von besonders hohem Interesse, weil derzeit unter EZB-Beobachtern keine Einigkeit bestehe, ob die EZB zu weiteren Zinserhöhungen neige oder bis auf weiteres in einer abwartenden Haltung verharre. Da in jüngster Zeit die Konjunkturdaten enttäuschten und die Inflationserwartungen sich drastisch verringert hätten, könnten den Zinserhöhungsbefürwortern nun allmählich aber die Argumente ausgehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%