Devisen + Rohstoffe
Euro nimmt 1,24-Dollar-Marke ins Visier

dpa-afx FRANKFURT. Der Eurokurs hat am Donnerstag die Marke von 1,24 Dollar ins Visier genommen. Die Gemeinschaftswährung kletterte am Morgen in der Spitze bis auf 1,2 382 Dollar. Zuletzt gab der Euro aber wieder bis auf 1,2 336 Dollar nach. Ein Dollar war damit 0,8 102 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,2 308 (Dienstag: 1,2 217) Dollar festgesetzt.

Händler machten Berichte über eine mögliche Umschichtung von Devisenreserven in arabischen Ländern vom Dollar in den Euro sowie etwas freundlichere Wirtschaftsdaten aus der Eurozone für den Stimmungsumschwung zugunsten des Euro verantwortlich. Das Wachstum in den USA ist aus Sicht der National Australia Bank (NAB) allerdings weiterhin robust. Die Indikatoren deuteten auf ein US-Wirtschaftswachstum in der Nähe von vier Prozent und einen Beschäftigungszuwachs von rund 200 000 pro Monat hin. Der Arbeitsmarktbericht für Juli wird an diesem Freitag veröffentlicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%