Euro und Pfund erreichen zum Dollar neue Höchststände
Dollar auf der Verliererstraße

Vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank hat der Euro-Kurs am Dienstag seinen Höhenflug fortgesetzt und mit 1,2278 US-Dollar erneut ein Allzeithoch erreicht. Im Nachmittagshandel wurde der Kurs der Gemeinschaftswährung mit 1,2237 US-Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2258 (Montag: 1,2218) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8158 (0,8185) Euro.

HB FRANKFURT. Auch zum Britischen Pfund geriet der Dollar unter Druck. Der Pfund-Kurs erreichte mit 1,7454 Dollar den höchsten Stand seit 11 Jahren.

„Der Dollar ist auf der Verliererstraße“, sagte Richard Zellmann, Devisenexperte bei HelabaTrust. Der Euro bewege sich zum Dollar mittlerweile auf einem bisher noch nie erreichten Kursniveau. Auch die zuletzt positiven Konjunkturzahlen aus der Eurozone stützen den Euro. So sind die ZEW- Konjunkturerwartungen für Deutschland im Dezember stärker als erwartet gestiegen. Sie seien von 67,2 Punkten im November auf 73,4 Punkte im Dezember geklettert.

Experten sehen zudem weiteres Rückschlagpotenzial für den Dollar. Auch das Treffen der US-Notenbank werde an dem anhaltenden Abwärtstrend des Dollars nichts ändern. „Wir erwarten, dass der Euro in nächster Zeit bis auf 1,30 US-Dollar steigen wird“, sagte Devisenexperte Steve Barrow vom US-Bankhaus Bear Stearns. Es sei ganz egal, ob der Leitzins in den USA bei einem Prozent liegt oder etwas über diesem Niveau.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,70335 (0,70430) britische Pfund, 131,45 (131,40) japanische Yen und 1,5473 (1,5479) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London mit 407,75 (406,15) Dollar notiert. Der Kilobarren kostete 10 725 (Vortag: 10 770) Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%