Devisen + Rohstoffe
Euro verteidigt Kursgewinne vor wichtigen US-Zahlen

dpa-afx FRANKFURT. Einen Tag vor Bekanntgabe wichtiger US-Konjunkturdaten hat sich der Eurokurs der Marke von 1,21 Dollar genähert. Die Gemeinschaftswährung kostete am Donnerstagmorgen 1,2 065 Dollar und verteidigte so die Kursgewinne des Vortages. Die US-Währung war damit 0,8 284 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,1990 (Dienstag: 1,1987) Dollar festgesetzt, ehe Anleger den günstigen Kurs zum Einstieg nutzten und ihn nach oben trieben.

Wichtige Impulse für den Devisenmarkt werden am Freitag von den Zahlen zum amerikanischen Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal erwartet. Volkswirte rechnen mit einem Wachstum des Bruttoinlandsproduktes von 3,4 (Vorquartal: 3,8) Prozent. Eine robuste Konjunktur lässt der Notenbank weiteren Raum für Zinserhöhungen. Der wachsende Zinsvorsprung der USA belastet den Euro seit Jahresbeginn.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%