Eurokurs
Europäische Gemeinschaftswährung legt zu

Der Eurokurs ist am Dienstag leicht gestiegen. Händler sprechen von einem „impulsarmen Handel am Devisenmarkt“. Der Markt blickt derweil weiter auf die Situation in Griechenland.
  • 0

FrankfurtDer Euro ist am Dienstag gestiegen. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1180 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1142 Dollar festgelegt.

Händler sprachen von einem impulsarmen Handel am Devisenmarkt. Weder in der Eurozone noch in den USA stehen im Tagesverlauf wichtige Konjunkturdaten auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren könnten.

„Vor dem Hintergrund des leeren Datenkalenders dürfte sich der Blick des Marktes vorerst weiter auf Griechenland richten“, sagte Commerzbank-Expertin Thu Lan Nguyen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Eurokurs: Europäische Gemeinschaftswährung legt zu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%