Experten erwarten weiteren Preisverfall
Preis für Palladium geht auf Talfahrt

Der Preis für Palladium ist am Montag auf den niedrigsten Wert seit 23 Monaten gefallen. Am Tagesmarkt verbilligte sich das Metall, das unter anderem in Auto-Katalysatoren verwendet wird, in der Spitze um 7,2 Prozent auf 167,50 Dollar je Unze.

Bloomberg LONDON. Ursache hierfür waren Spekulationen, dass ein steigendes Angebot von Seiten der Produzenten nicht durch die Nachfrage gedeckt sei.

„2004 ist das Angebot das vierte Jahr in Folge höher als die Nachfrage gewesen, berichtete Johnson Matthey Plc, der weltgrößte Edelmetallhändler. Das führte zu einem Angebotsüberhang von über einer Million Unzen, was 15 Prozent der weltweiten jährlichen Nachfrage entspricht. „Wir beurteilen die Aussichten für den Palladiummarkt extrem pessimistisch“, sagte James Moore, Analyst bei TheBullionDesk.com im englischen Kettering.

Er rechnet damit, dass der Preis in den nächsten Wochen auf 148 bis 150 Dollar die Unze sinken wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%