Folge der Inflation
Russischer Rubel erreicht neues Hoch

Der russische Rubel ist am Dienstag bis auf 26,63 Rubel je Dollar gestiegen, den höchsten Stand seit knapp sieben Jahren. Ein überraschend starker Anstieg der Inflationsrate heizte Befürchtungen an, dass die russische Zentralbank ihr Inflationsziel das dritte Jahr in Folge verfehlt.

Bloomberg MOSKAU. Die Verbraucherpreise hatten sich im August um 0,2 Prozent verteuert. Damit war der Anstieg doppelt so hoch wie Ökonomen erwartet hatten. Die russische Zentralbank tut sich schwer, die Inflation zu dämpfen und gleichzeitig einen Anstieg des Rubels zu verhindern, der den Exporteuren zu schaffen macht.

„Das Ziel ist zu verhindern, dass die Inflation außer Kontrolle gerät", sagte Gene Frieda, Leiter Analyse Schwellenländer bei Royal Bank of Scotland Group. „Die russischen Behörden sind anscheinend bereit, im Kampf gegen die Inflation eine etwas stärkere Währung in Kauf zu nehmen. Ich sehe nicht, dass sich das ändert.“

Der Rubel hat dieses Jahr angesichts eines Rekordzuflusses an Devisen aus Ölexporten 7,3 Prozent zugelegt. RBS sieht die russische Währung zum Jahresende bei 25 Rubel gegenüber dem Dollar. Das wäre der höchste Stand seit August 1999. Gegenüber dem Euro notierte der Rubel bei 34,17 Rubel je Euro, nach 34,37 Rubel am Vortag.

Am Montag war die russische Währung bereits um 0,3 Prozent gestiegen, nachdem Standard & Poor’s die Bonitätsnote Russlands angehoben hatte. Die Ratingagentur setzte das Fremdwährungsrating von „BBB“ auf „BBB+“ herauf, die drittniedrigste Stufe der Kategorie Investmentgrade. Die Bonitätseinstufung für auf Rubel lautende langfristige Staatsanleihen wurde von „BBB+“ auf „A-„ hoch gesetzt. Vergangenen Monat hatte Russland 23,7 Mrd. Dollar an die Gläubigerstaaten des Pariser Clubs zurückgezahlt und damit die restlichen Schulden getilgt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%