Fundamentldaten sprechen allerdings für fallende Preise
US-Ölpreis im frühen Handel leicht gestiegen

HB SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat sich am Donnerstag im asiatischen Handel etwas von seinen deutlichen Verlusten vom Vortag erholt. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI stieg um 29 US-Cent auf 66,14 Dollar. Am Vortag war der Ölpreis nach der Veröffentlichung der Rohöllagerbestände deutlich gefallen und unter 66 Dollar gesunken.

Die Fundamentaldaten sprechen für fallende Rohölpreise, sagten Händler in Tokio. Die am Mittwoch in den USA veröffentlichten Rohöl-Lagerbestände zeigten, dass der Markt gut versorgt sei. Zudem habe sich die geopolitische Lage im Hinblick auf Iran und Nigeria beruhigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%