Geldpolitik
Dollar zum Yen auf Vier-Wochen-Hoch

Eine baldige Straffung der US-Geldpolitik stützt momentan den Dollar. Der Greenback steigt auf ein Vier-Wochen-Hoch von 99,91 Yen. Anleger achten derzeit stark auf die wirtschaftliche Entwicklung der USA.
  • 0

FrankfurtDie Aussicht auf eine baldige Straffung der US-Geldpolitik stützt den Dollar. Der Greenback stieg am Dienstag auf ein Vier-Wochen-Hoch von 99,91 Yen. Börsianern zufolge verstärkte der zuletzt überraschend gut ausgefallene ISM-Einkaufsmanagerindex die Spekulationen, dass die US-Notenbank ihre milliardenschweren Anleihenkäufe in naher Zukunft zurückfahren könnte. Der Index stieg im Juni zum Vormonat um 1,9 auf 50,9 Punkte. Ökonomen hatten im Mittel nur mit einem Plus auf 50,5 Zähler gerechnet. Nun zittere der Markt gebannt dem US-Arbeitsmarktbericht am Freitag entgegen, schreibt Commerzbank-Analyst Ulrich Leuchtmann in einem Kommentar.

Anleger achten derzeit genau auf die wirtschaftliche Entwicklung der USA, da die Notenbank Fed ihren weiteren geldpolitischen Kurs von einer Verbesserung der Konjunktur abhängig macht. Fed-Chef Ben Bernanke hatte vor knapp zwei Wochen angekündigt, er könne die Käufe möglicherweise noch in diesem Jahr zurückfahren und sie bis Mitte 2014 auslaufen lassen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Geldpolitik: Dollar zum Yen auf Vier-Wochen-Hoch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%