Geldpolitik
Yuan nach Lockerung schwächer

Nach der Lockerung der chinesischen Währungspolitik hat sich der Yuan am Montag zu Handelsstart schwächer präsentiert
  • 0

Shanghai Der Dollar kletterte zur chinesischen Währung im Spothandel auf 6,3190. Zuvor hatte die Notenbank den Mittelwert mit 6,2960 festgelegt. Damit gibt sie vor, wie sich die Regierung die maximalen Schwankungen im Devisenhandel des Tages vorstellt. Am Freitag lag der Kurs zum Handelsschluss bei 6,3030. Seit diesem Montag darf der Yuan ein Prozent nach oben oder unten von dem Mittel abweichen. Zuvor betrug die Spanne lediglich 0,5 Prozent. Analysten sehen in dem Schritt einen Hinweis darauf, dass sich die chinesische Wirtschaft in einer Abkühlung befindet und trotzdem robust genug ist, um die lang angekündigte strukturelle Reform abfedern zu können.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Geldpolitik : Yuan nach Lockerung schwächer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%