Gemeinschaftswährung
Euro in Fernost behauptet

In Fernost erholt sich der Euro von den Verlusten der Vorwoche. Die Gemeinschaftswährung liegt deutlich über dem Vierwochen-Tief von 1,2983 Dollar. Auch zum Yen zeigt sich der Euro behauptet.
  • 0

SydneyDer Euro hat sich am Dienstag in Fernost von den Verlusten der Vorwoche erholt. Die Gemeinschaftswährung notierte bei 1,3068 Dollar und damit deutlich über dem Vierwochen-Tief von 1,2983 Dollar aus der vergangenen Woche. Auch zum Yen zeigte sich der Euro behauptet und notierte mit 130,21 Yen den vierten Handelstag in Folge mit Zuwächsen. Zum Yen stieg der Dollar auf 99,65 Yen.

Im Vergleich zur Schweizer Währung kostete der Dollar 0,9451 Franken. Für einen Euro waren 1,2345 Franken fällig.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Gemeinschaftswährung: Euro in Fernost behauptet"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%