Gold braucht Unterstützung von weiter sinkendem Dollar: Goldpreis legt leicht zu

Gold braucht Unterstützung von weiter sinkendem Dollar
Goldpreis legt leicht zu

Der Goldkurs hat am Freitag leicht zugelegt. Damit hielt sich der Aufwärtstrend vom Vortag. Händler sahen Gold auch weiterhin in einem Aufwärtstrend.

HB LONDON/ZÜRICH. Für einen kräftigen Anstieg brauche es aber Unterstützung von einem weiter sinkenden Dollar, sagte ein Händler. Am Vortag hatte das Edelmetall mit einem kräftigen Kurssprung auf die schwächere US-Devise reagiert. Zum Wochenschluss blieben klare Impulse vom Devisenmarkt dagegen aus.

Der nächste Widerstand für Gold liege bei 420 Dollar per Feinunze, dann komme bei 422,80 eine Widerstandslinie, so Händler. Die Feinunze Gold notierte zum europäischen Handelsschluss bei 419,05/419,80 nach 416,75/417,50 Dollar am Vorabend. Das zweite Fixing in London erfolgte bei 418,85 nach 417,05 Dollar am Vormittag und 415,50 Dollar am Donnerstagnachmittag. Eine Schweizer Großbank gab den Gold-Kilopreis mit 16.175/16.425 (16.089/16.339) sfr an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%