Gold
Globale Unsicherheiten lassen Gold glänzen

Gold ist und bleibt beliebt als sichere Anlage - ganz besonders in den jetzigen Zeiten, in denen Griechenland-Krise und schwacher Dollar für Unruhe sorgen.
  • 0

FrankfurtDie nach wie vor schwelenden Strukturprobleme in Europa und in den USA haben am Dienstag die Nachfrage nach dem als sicherer Hafen geltenden Gold hochgehalten. Das Edelmetall kostete 1540,36 (spätes Vortagesgeschäft: 1537,95) Dollar je Feinunze und damit so viel wie seit Anfang des Monats nicht mehr.

Die ungelöste Frage, wie Griechenland seine Finanzen in den Griff bekommt, die Haushaltsprobleme der USA und der schwächelnde Dollar beunruhigten Investoren und erhöhten die Attraktivität von Gold, sagten Händler. Auch der Silberpreis zog an. Die Feinunze verteuerte sich auf 38,71 (38,05) Dollar.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Gold: Globale Unsicherheiten lassen Gold glänzen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%