Devisen + Rohstoffe
Gold kann 400-Dollar-Marke nicht halten

Gold hat am Dienstag die psychologisch wichtige Marke von 400 Dollar wieder klar unterschritten und ist an das untere Ende der Handelsspanne von vergangener Woche gerutscht.

HB LONDON. Einige Edelmetallanalysten sehen Gold weiter auf rund 392 Dollar zurückfallen. Nachdem das gelbe Metall die Position über 400 Dollar zu Wochenbeginn nicht zu einer Rally habe ausweiten können, haben Analysten zufolge Verkäufe eingesetzt.

Vor dem US-Zinsentscheid am morgigen Mittwoch lassen sich für den Goldhandel jedoch vorerst keine weiteren Ausschläge erwarten. Fonds hielten sich wegen des bevorstehenden Monats-und Semesterendes ohnehin weitestgehend zurück.

Gold lag zum europäischen Bankenschluss bei 394,25/395,00 (Vorabend 401,50/402,25) Dollar. In London wurde das gelbe Metall am Nachmittag bei 394,49 Dollar gefixt, am Vormittag lautete das Fixing noch auf 396,75 Dollar und am Montagnachmittag auf 404,25 Dollar.

Eine Schweizer Grossbank gab den Gold-Kilopreis mit 15.889/16.139 (16.014/16.264) sfr an.

Silber sackte deutlich unter sechs Dollar per Feinunze und stand bei 5,83/5,86 (6,03/6,06) Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%